Valid XHTML 1.0 Transitional
256120
  Geschichtliches, Landgrafen: Ludwig I., Landgraf von Hessen (der Friedfertige)
Geboren 1402 als Sohn des Landgrafen Hermann von Hessen und Margarethe, Tochter des Burggrafen Friedrich V. von Nürnberg.
Landgraf Hermanns Sohn Landgraf Ludwig I. gelingt es, die unter Landgraf Heinrich II. verloren gegangenen Städte 1419 und 1433 zurück zu erobern.
Ihm gelingt es auch den endgültigen Sieg über das Erzbistum Mainz in Entscheidungsschlachten am 23. Juli 1427 bei Fritzlar und am 10. August 1427 bei Fulda zu erringen.
Der Frankfurter Friede bestätigt die Entscheidungen und weist endgültig die Machtansprüche von Mainz zurück.
Landgraf Ludwig I. stirbt am 17. Januar 1458.

Kassel:
Alle Handwerksleute erhalten 1421 neue Zunftbriefe, die Ihnen Freiheiten garantieren.
An der Fulda wird ein "Stadthaus" errichtet.
Während des Gottesdienstes stürzt 1440 das Gewölbe des Hauptschiffes der Martinskirche an der Südseite ein, 1452 ist die Martinskirche wieder eingewölbt.
Das Stadthaus an der Fulda erfährt 1448 einen Neubau der oberen Stockwerke, gleichzeitig werden, um für einen neuen Brückenbau Patz zu schaffen, die Anbauten abgerissen.